Background Image
Previous Page  24-25 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 24-25 / 68 Next Page
Page Background

Residenzo Rondonico,

Ascona

B

ei der Entstehung dieses Projektes wurden einige Gegebenhei-

ten gleich von Anfang an berücksichtigt: die ausgeprägte na-

türliche Neigung des Geländes, die bemerkenswerte Umgebung

und die Dominanz des Lichts.

Aus diesen Voraussetzungen ergaben sich der planerische Wille,

die Hangform des Geländes zu unterstreichen, sowie der Wunsch,

jedem Nutzer die Möglichkeit des Ausblicks auf die umgebende

Natur zu bieten. Um dieser dreifachen Anforderung gerecht zu

werden, wurde das Projekt «vertikalisiert». Dies geschah mittels

terrassierter Ebenen mit stets gleicher, unbeeinträchtigter Ausrich-

tung in Kombination mit hohen Tür- und Fensteröffnungen mit

weiten Glasflächen.

Der Zugang zu den Wohneinheiten erfolgt über vertikale und hori-

zontale Fusswege, die in einem Zentralschacht angelegt sind. Die

Treppenabsätze sind breit und elegant gehalten und gewinnen

durch das grosszügig und suggestiv einfallende Licht. Die Domi-

nanz und die Bedeutung des Lichts für die Gestaltungsform des

Projekts werden somit unterstrichen.

Die gesamte Baumassnahme erweist sich somit als ein Wechsel-

spiel von Masse und Leere, mit den Terrassen als strukturgebende

Elemente, welche durch die Verglasungen definiert und eingefasst

sind, in denen sie sich spiegeln.

Der Wechsel von Masse und Leere, der das Gesamtprojekt domi-

niert, wird folgerichtig in der Fassade aufgegriffen, für die eine in

der Höhe unregelmässig verlaufende Verkleidung mit Spaccatello

aus Botticino gewählt wurde. Durch die Unregelmässigkeit des

Steinverlaufs und der Oberflächen wird die Bedeutung des Lichts

erneut unterstrichen, das je nach Intensität und Tageszeit die

Steinoberflächen in Farbton und Körnung unterschiedlich nuan-

ciert erscheinen lässt. Unter der Einwirkung des Sonnenlichts wir-

ken die Oberflächen unruhig, fast vibrierend.

Die Wahl des Steins für die Verkleidungen wird – natürlich – auch

dem Bedürfnis nach Dauerhaftigkeit bei künftig geringem War-

tungsaufwand gerecht. Die Verlegungsarbeiten wurden daher mit

grosser Sorgfalt nach dem Systembeschrieb des MARMORAN-

ROBUSTO, der Saint-Gobain Weber AG, durchgeführt.

Projekt

Residenza Rondoncio, 6612 Ascona

Baubeschreibung

4 Loft-Villen und 4 Maisonette-Terrassen-

wohnungen, gedeckte Terrasse

Architekten

Arch. SIA OTIA VSI Elio Valeggia, Lugano

Arch. OTIA Massimo Cicognani, Bellinzona

Ausführung

Nov. 2009 – Dez. 2012

Bauherrschaft

Baugesellschaft Walter Hellmich GmbH

D-Dinslaken, c/o Studio Fiduciario

Marazza sagl, 6648 Minusio

Fassade

MARMORAN System «ROBUSTO»

Baufirma: Pegi SA, 6949 Comano

Naturstein Botticino

Baufirma: Claudio Questi, Pietre naturali,

6962 Viganello

Autor

Elio Valeggia, Lugano

Obergeschoss

Wohnfläche

94 m

2

Gedeckte Terrasse 62 m

2

15

tec

architecture

I art I technology I eco

ar

t

ec

architecture I

art

I technology I eco

ar

Quellen

Fotostudio André Huber, 5430 Wettingen