Background Image
Previous Page  30-31 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 30-31 / 68 Next Page
Page Background

Geschichte

zweier Hochhäuser

Die «Tours de Gilamont» in Vevey wurden bis Ende 2011 einer um-

fangreichen Sanierung unterzogen. Nun sind die beiden Wohn-

hochhäuser auf dem modernsten Stand des nachhaltigen Bauens

und es wird eine deutliche Reduktion des Energieverbrauchs

erreicht. Auch die Optik kommt nicht zu kurz: Die Fassaden ziert

eine gigantische Wandmalerei mit Charlie Chaplin-Motiven.

Saint-Gobain ISOVER AG ist als Partner fur die Dämmung einer der

wichtigsten Akteure dieses ambitionierten Projekts und beweist,

dass selbst Gebäude aus den 1960er-Jahren nach einer Sanierung

den Anforderungen des MINERGIE-Labels genugen können.

Hauptobjekt 3

Ein innovatives Dämmsystem

Hinter der Wandmalerei verbirgt sich ein innovatives Isolationssys-

tem. Zur Vermeidung von Wärmebrucken ist eine durchgehende

Ummantelung der Fassade erforderlich: Mauern, Dach, Fenster

– alles muss ins System miteinbezogen und gedämmt werden.

Kondensatbildung und Wärmeverluste werden durch ein kontrol-

liertes Luftungssystem verhindert, das fur einen ständigen Luft-

austausch im Gebäude sorgt. Zum Luften muss nicht einmal mehr

ein Fenster geöffnet werden.

Aber was tun, wenn fur die Luftungsrohre im Innern des Gebäudes

kein Platz vorhanden ist? Sie werden aussen verlegt! Damit dies

ohne Wärmeverlust möglich ist, haben der Architekt Patrick Chiché

und der Glaswollehersteller Saint-Gobain ISOVER AG fur die «Tours

de Gilamont» eine geniale Lösung entwickelt: Die Kanäle verlaufen

in einer speziellen Isolationsschicht. Den dafur erforderlichen Zu-

schnitt der Glaswolle realisiert Apico SA. Diese Lösung wurde erst

möglich dank der engen partnerschaftlichen Zusammenarbeit aller

Akteure – Architekt, Hersteller, Firma fur objektspezifische Dämm-

materialzuschnitte und Fassadenspezialist.

Umweltschutz aus Überzeugung

Saint-Gobain ISOVER AG stellt Dämmstoffe aus Glaswolle umwelt-

gerecht und aus uber 85% Altglas her. Seit 1998 ist Saint-Gobain

ISOVER AG ISO 14001 zertifiziert. Das Unternehmen arbeitet stän-

dig daran, seine Emissionen zu reduzieren, sämtliche Abfälle zu

sortieren und zu recyceln sowie seinen Wasser- und Energiever-

brauch zu verringern, sowohl durch die Optimierung der Produkti-

onsverfahren als auch durch die Verbesserung der alltäglichen Ver-

haltensweisen seiner Mitarbeitenden.

Die Luftungsrohre wurden ausserhalb des Gebäudes verlegt und sind integriert

in eine der Isolationsschichten der hinterlufteten Fassade. Die Dämmwolle von

Saint-Gobain ISOVER AG wurde hierzu auf die Grösse der Rohre zugeschnitten, um

eine optimale Wärmedämmung zu erreichen.