Background Image
Previous Page  10-11 / 86 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10-11 / 86 Next Page
Page Background

Simpson SPF 370

Simpson KNAGGE 125

Mégastil Hutprofil

IPE 500

Mégastil Deckenprofil 140

Mégastil Deckenprofil 170

Rigips -Bauplatte 2 x 20 mm

Rigips -Bauplatte 2 x 20 mm

Isoresist Piano 120 mm

Loch wird wieder

Längsschnitt Decke Sektor D

zugeputzt

Objekt

Swiss Tech Convention Center STCC,

1015 Ecublens / Lausanne

Nutzung

Kongresszentrum

Grösse

L / B /H 115 x 65 x 30 m,

Nutzfläche: ca. 14200 m

2

,

Gebäudevolumen: ca. 158000 m

3

Investitionssumme

CHF 126 Mio.

Termine

Ausschreibung PPP 2006, Spatenstich 2011,

Fertigstellung 2014

Auftraggeber

«MEG Ecublens CCR»: CS Real Estate Fund

Hospitality und CS Real Estate Fund /

LivingPlus, zwei Immobilienfonds der Credit

Suisse AG

Eigentümerver-

treter / Vermieter

EPFL Abteilung Immobilien und Infrastruktur

Architekten

Richter Dahl Rocha & Associés

architectes SA, Lausanne

Gipstrockenbau

Léonardo Buzzurro SA, Givisiez

Produkte

Gipsbauplatten RB / RF

12,5 / 15 / 18 + 20 mm = 10000 m

2

Gipsfaserplatte Rigidur = 800 m

2

Profile div.: 12000 m


Alba

®

Vollgipsplatten: 400 m

2

Autor

Andreas Stettler

Fotos

Fernando Guerra

11

tec

architecture

I art I technology I eco

ar

Gipstrockenbau fördert Funktionalität

Eine der riesigen Saaltrennwände mit über 30 m Breite, 220 m

2

Fläche und gut 30 Tonnen Gewicht ist ebenfalls im Boden ver-

senkbar. Die Stahlkonstruktion wurde komplett mit Gipsbauplatten

bekleidet, die eine glatte Oberfläche für den Finish bieten und

gleichzeitig eine Brandschutzfunktion übernehmen. Über der

Hauptbühne im grossen Auditorium galt es weiter, den über 20 m

breiten und 7 Tonnen schweren, aufgerollten Brandvorhang aus

Metall mit einer vor Ort konzipierten, U-förmigen Einfassung aus

Gipsbauplatten ebenfalls vor Feuer zu schützen.

Eine Decke und ihre vielen Funktionen

Der dritte mit Gipstrockenbau ausgeführte Bereich im STCC ist die

Verkleidung der Untersicht des betonierten, von Stahlträgern

gestützten Balkons im Amphitheater. Die Decke konnte aus

lüftungs- und schalltechnischen Gründen nicht zwischen die ein-

zelnen Stahlträger gespannt werden, sondern musste mithilfe von

Mégastil-Weitspannprofilen und Spezialbeschlägen aus dem Holz-

bau auf die Unterseite der Stahlträger montiert werden. Diese eine

Decke erfüllt gleich drei Funktionen: eine Brandschutz-, eine

Schallschutz- und eine Akustikfunktion. Die Unterkonstruktion

war umso anspruchsvoller, als der Deckenaufbau nebst Dämm-

material und Spezialprofilen aus 4 x 20 mm Brandschutz-Gips-

Eine der vielen möglichen Raumkonfigurationen im STCC.

Die um 180 ° rotier- und versenkbaren Sitzreihen auf dem Parkett-Level sind

gruppenweise über ein motorisiertes Stangensystem miteinander verbunden.

© de Richter Dahl Rocha & Associés architectes SA

Die europaweit einzigartige

Kongressinfrastruktur

beeindruckt Laien wie Fachleute.

Konfigurationsvarianten

A

Vorderes Auditorium 1660 m

2

 /1757 Sitzplätze

B

Hinteres Auditorium 465 m

2

 /357 Sitzplätze

C

Balkon 710 m

2

 /456 Sitzplätze

A + B + C

Grosses Auditorium 2800 m

2

 /3000 Sitzplätze

D

Foyer Balkon 500 m

2

 /480 Stehplätze

E

Hauptfoyer 1660 m

2

 /2200 Stehplätze

F

Businesscenter/Ausstellungsräume UG 1498–3780 m

2

 /1400–2200 Steh- oder Sitzplätze

10

tec

architecture I art I technology I eco

ar

tec

architecture I art I technology I eco

ar

platten besteht und mit seinen rund 320 m

2

Fläche ein beachtli-

ches Gewicht aufweist.